Der richtige Zeitpunkt I

Es kann ein Ritual ungemein unterstützen, den richtigen Zeitpunkt dafür auszuwählen. Dennoch muss man sich nicht sklavisch an Vorgaben halten, sondern kann natürlich auch der Dringlichkeit oder der Intuition folgen, wenn es angebracht scheint. Hier ein paar Leitlinien, die man beachten kann:

Zeitpunkt nach dem Sonnenstand

  • Sonnenaufgang: Rituale für Reinigung, Neubeginn, Geschäftserfolg, Lernen, Arbeit, Bekämpfen von Süchten, Reisen, Loslassen von Schuld und Eifersucht, Bewusstseinsänderungen, Streit auflösen
  • Mittag: Rituale, die mit magischer oder physischer Energie und Stärke zu tun haben sowie mit Schutz, Geld und Mut, Entschlossenheit, Entscheidungen; oben genannte Rituale lassen sich jetzt immer noch gut durchführen
  • Sonnenuntergang: Zauber um Abhängigkeit aufzulösen, Gewicht zu verlieren, Qual und Schmerz bannen, negative Eigenschaften umwandeln, Entspannung und innere Ruhe, Kerzenmagie, Orakel
  • Nacht: Rituale für Schönheit, (u.a. mediale) Träume, Spiritualität, Schlaf, Erotik, Liebe, Freundschaft, Frieden, Stress auflösen, Reinigung, Schattenarbeit, Kerzenmagie

Zeitpunkt nach dem Mond

  • Zunehmender Mond: alles, was Dinge anzieht oder wachsen lässt, Anfänge, Gesundheit/Heilung, seelisches Erwachen, Vertiefung von Liebesbeziehungen/Anziehen von Partnern, Erfolg, Geld/Geschäfte, Reisen, Selbstbewusstsein
  • Vollmond: alle positiven Zauber, die etwas verstärken sollen, Liebe, Fruchtbarkeit, Mut, Heilung, Reinigung, Träume, Orakel, Weiblichkeit
  • Abnehmender Mond: alle bannenden oder abwehrenden Rituale, schlechte Angewohnheiten oder Abhängigkeiten los werden, Krankheit, negative Gedanken und Gefühle vertreiben, unliebsame Verehrer los werden, schlechte Beziehungen beenden, Flüche/Unglück bannen
  • Neumond: Rituale, die der Erneuerung dienen, Rache (die beste Rache, gerade im Hinblick darauf, dass wir uns am Ende nicht selbst schaden, ist alles Negative, Verletzende, Boshafte an den Absender zurückzusenden)
  • Rückläufiger Mond: besser keine Rituale durchführen

Zeitpunkt nach Wochentagen

  • Montag (Mond): Emotionen, Träume, Sehnsüchte, Inspiration, mediale Fähigkeiten, Weiblichkeit, Fruchtbarkeit, Landwirtschaft
  • Dienstag (Mars): Kampf, Wut, Erfolg, Durchsetzung, Mut, Kraft
  • Mittwoch (Merkur): Kommunikation, Lernen/Wissen, Geschäfte, Wahrsagung, Kreativität
  • Donnerstag (Jupiter): Expansion, Geld, Glück, Gerechtigkeit, Sieg, Anerkennung
  • Freitag (Venus): Liebe, Freundschaft, Fruchtbarkeit, Schönheit, Harmonie, Sex, Vergnügen
  • Samstag (Saturn): Meditation, Schutz & Abwehr, Finden verlorengegangener Dinge/Personen, Bannen negativer Einflüsse/Eigenschaften, Wissen, Reife
  • Sonntag (Sonne): Heilung, Wohlstand, Erfolg, Fortschritt, Freude

Ein anderes Mal gibt es dann mehr zu Jahreszeiten, Planetenstunden und dem Mond in bestimmten Zeichen und welche Zauber dies begünstigt. Das Ganze ist jedoch gar keine so große Wissenschaft, wie es jetzt vielleicht aussieht. Wenn man die Prinzipien dahinter erstmal verstanden hat, lässt es sich leicht verinnerlichen und man weiß, ohne nachschlagen zu müssen, wann der günstigste Augenblick wäre. Dann auch noch die Zeit für ein Ritual zu haben ist die wahre Schwierigkeit. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s