Sommergrippe

Da wird es mal wieder richtig schön sommerlich und ich hab mich furchtbar erkältet und lag die letzten Tage komplett flach! Allerdings gab mir das ein bisschen Zeit zum Lesen, Tee trinken und Grübeln. Vor allem über das Thema Heilung und Magie – und Starrsinn. Ich war bisher immer der Meinung, ich würde niemals ein Ritual für Heilung ausführen, sondern dies immer Ärzten, Apothekern oder zumindest meinen persönlichen Hausmittelchen überlassen, alles andere sei kompletter Un- und Leichtsinn. Wie so oft im Leben fordert einen eben jenes doch aber irgendwann heraus (oder zumindest wird man unfreiwillig in eine Richtung gestuppst), wenn man stur und mehr oder minder unbegründet etwas von Grund auf ablehnt. Nachdem alle Bemühungen, die Erkältung loszuwerden, scheiterten und mich langsam auch das Gefühl beschlich, dass das keine meiner gewöhnlichen Erkältungen (die immer exakt 3 Tage dauern) sei, habe ich dann doch mal etwas genervt von der Bettlegärigkeit das Thema Heilungsmagie in Betracht gezogen. Immerhin wurden mir erst kürzlich – rein zufällig – auch ein paar schwarze und grüne Kerzen geschenkt. Schwarz wäre hier ideal zum Bannen/Absorbieren der Krankheit, während grün die Leere, die dann entsteht, mit Gesundheit und Wohlbefinden füllt. Salben kann man die Kerzen, ganz im Stile der Küchenmagie, wo man nutzt, was eben gerade da ist, mit den selben Substanzen, die man sich bei Krankheit auch selbst einreibt/inhaliert – ob nun Eukalyptussalbe, Pfefferminzöl o.Ä. Oder man wälzt die Kerze in Wacholder, was auch starke Heilungssymbolik hat. Symbole für Heilung, Gesundheit oder Abwehr nach Belieben in die Kerzen geritzt, wobei Visualisierungen auch hilfreich sind. Ich persönlich lade die Kerzen (oder sonstige Ritualgegenstände) inzwischen auch ganz gern mit Reiki. Und zum Schluss werden die Kerzen natürlich abgebrannt – an welchem Tag, zu welcher Zeit, das ist in dem Fall – finde ich – egal, denn die Krankheit orientiert sich auch nicht nach magischen Korrespondenzen, dem Mondstand oder sonst etwas.

Ob es wirklich so einfach hilft? Nunja, ich würde noch keinen Marathon laufen, aber momentan geht’s mir wieder recht gut. 😉

Advertisements

4 Gedanken zu “Sommergrippe

  1. Ja, die leidige Sommergrippe… ich kämpfe noch dagegen an, aber der Mann liegt bereits flach. Viel Ingwer-Tee, viel Obst und Gemüse und moderate Bewegung helfen mir (noch). Aber morgen ist ja ein freies Wochenende – also die perfekte Zeit, krank zu werden. [/ironie]

    Erst einmal gute Besserung!

    Und PS: Natürlich hilft Magie auch im Gesundheitsbereich. Energie ist Energie. Es gibt sogar Studien, die eine direkte Verbindung zwischen beschleunigter Gesundung und Gebeten nahelegen. Ein gebrochenes Bein würde ich trotzdem schienen lassen. ^^

  2. Oh, euch auch gute Besserung! Mir hilft ja meist ein Dampfbad mit Eukalyptus und viel Tee mit Honig, Ingwer ist natürlich super.

    Ja, also rein auf Energie würde ich mich ohnehin nie verlassen, ob nun bei Knochenbruch oder Halsweh, sondern das eher als zusätzliche Unterstützung ausprobieren, wenn es mit „normalen“ Methoden nicht so klappt. Das mit den Studien über die Heilweirkung von Gebeten hab ich auch schon gehört, ist schon faszinierend!

  3. Gute Besserung wünsche ich dir!
    Falls du magst, kannst du meine Erkältungsräuchermischung auspropieren:
    Wacholderbeere, Tanne, Gugul und Kampfer (Kampfer nur gaaanz wenig).
    Alles Liebe dir
    Alruna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s