Meine Reise des Narren

Im Tarot wird die große Arkana gern als Reise des Narren erklärt oder dargestellt, der mit den einzelnen Karten wie dem Herrscher, dem Wagen, dem Gericht oder dem Eremit auch verschiedene Stationen seines Lebens durchläuft, Personen trifft, Entwicklungen durchmacht, sowohl auf körperlicher, geistiger wie spiritueller Ebene. Man kann auch selbst gut sehen, wo man steht, wenn man sich als Narr auf die Reise durch das Tarot begibt. Hierzu eine Legung, die auf den ersten Blick sehr einfach erscheint, die aber in der Deutung manchmal etwas tricky ist:

Zuerst nimmt man den Narr aus den 78 Karten heraus, danach mischt man wie gewohnt und zieht 12 Karten. Der Narr wird nun unter diese 12 Karten gemischt. Nach Gefühl wird dann, wenn man mit dem Mischen fertig ist, entschieden, in welcher Reihenfolge die 13 Karten ausgelegt werden (also z.B. von der unteren oder oberen Seite des Stapels gezogen), dann legt man die Karten in einer geraden Reihe vor sich aus. Die Deutung ergibt sich quasi von selbst: Was links vom Narr liegt stellt idR die Vergangenheit dar, was rechts von ihm liegt, zeigt die Zukunft, manchmal zeigen die beiden Karten direkt um den Narren auch die Gegenwart. In dieser Chronologie mögen auch einmal zwei oder drei Karten zusammenhängen, die zeitlichen Abständen können variieren und sicher werden nicht alle Ereignisse, Personen, Gefühle der Vergangenheit oder Zukunft zu finden sein. Hier muss man geschickt deuten. Die Legung eignet sich besonders für Fragen wie „Wo stehe ich beruflich“ oder „Wo stehe ich auf meinem spirituellen Lebensweg“ u.ä. Sie bietet viel Stoff, um darüber zu grübeln und zu meditieren, daher mag ich sie sehr gern.

Advertisements

6 Gedanken zu “Meine Reise des Narren

  1. Diese Legung mag ich auch sehr gerne. Schnell und prägnant und für mich viel leichter zu deuten und aussagekräftiger als das umständliche große keltische Kreuz. Aber das dürfte auch Geschmackssache sein 🙂
    Liebe Grüße von Alruna

  2. war interessant ,Narr kam als 3 Karte ,daher sehr viele Zukunftskarten nicht so leicht zu deuten Gruß und schönen Wochenanfang von Susane

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s