Rezension: Schlangenkraft und Jaguarmedizin von Stefan Limmer & Angelika Dietrich

Immer mehr Menschen wenden sich von der Schulmedizin ab und beschreiten neue (alte) Wege zur Heilung, indem sie sich beispielsweise mit schamanistischen Techniken auseinandersetzen. Hier geht es vor allem darum, zuerst die Seele zu heilen, bevor der Körper Heilung erfahren kann. Schlangenkraft und Jaguarmedizin analysiert zunächst das westliche Medizinsystem und auch alternative Heilmethoden, um dann zu erläutern, welche Stärken die schamanische Arbeit aufweist. Die Autoren stellen dazu die alte Heilweise modernen Erkenntnissen aus Quantenphysik und Neurologie gegenüber. Außerdem stellen sie viel theoretisches ganzheitliches Wissen zu den Themen Seele, Körper, Geist und Herz dar und veranschaulichen Krankheiten als Wunden der Seele. Auch die nicht alltägliche Wirklichkeit sowie die Methode der Trancereise, um in diese zu gelangen, in den inneren Seelengarten, werden ausführlich dargestellt. Aber nicht nur theoretisches Wissen wird geboten, sondern auch viele praktische Tips: wie man spirituelle Begleiter sucht und findet, Energiezentren harmonisiert, sich erdet, Blockaden löst, innere Personen erreichen, mit dem Medizinrad arbeiten kann und vieles mehr. Dabei kombinieren die Autoren ihre schamanische Arbeit mit Hinweisen zu Bachblüten, Homöopathie, Räuchertips sowie Phytotherapeutika oder Heilsteinen, sodass jeder das passende Mittel finden sollte, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Während der theoretische Teil mithin etwas zu kritisch mit der Schulmedizin umgeht und zu sehr darauf drängt, dass wer nicht jetzt mit schamanischer Arbeit beginnt, auch keine Veränderung erfahren wird, ist der Praxisteil wirklich sehr gelungen. Die Autoren liefern hier viele alte und neue Ideen für schamanische oder sonstige Heilarbeit, die gleichzeitig konkret genug sind, um sie sofort nachmachen zu können, allerdings ebenso offen genug, um sie individuell anpassen zu können. Auch dass so viele verschiedene alternative Heilmethoden in einem Buch vereint sind, kann man als Pluspunkt werten, es erspart langwieriges Einlesen in die jeweilige Materie und macht es einem leicht, die für sich ansprechendste Methode herauszufinden. Auch die sehr konkreten Gegenüberstellungen von Krankheitsbildern/Problembereichen und Methoden sind hilfreich, wenn man lieber unter Anleitung statt intuitiv arbeitet.

Auch die dem Buch beiliegende CD bietet dem Leser bzw. Hörer die Wahl: Es gibt (nach einer kurzen Einstimmung) sowohl eine schöne Krafttierreise unter Anleitung, die eher einer geführten Meditation als einer Trancereise gleicht als auch ein langes Stück, das nur schamanisches Trommeln bereithält, welches man für die freie Reise nutzen kann.

Alles in allem ein sehr gelungenes ganzheitliches Heilungsbuch, welches vor allem durch seine vielen verschiedenen Anregungen für die Praxis besticht.

Ich vergebe 7/10 Krafttiere für „Schlangengesang und Jaguarmedizin“.

Titel: „Schlangengesang und Jaguarmedizin – Schamanische Wege der Heilung“
Autoren: Stefan Limmer, Angelika Dietrich
Verlag: Knaur MensSana
Seiten: 288
ISBN: 978-3-426-65685-3

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension: Schlangenkraft und Jaguarmedizin von Stefan Limmer & Angelika Dietrich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s