Der Hierophant

Eine Karte aus dem klassischen Rider-Waite-Tarot ist „Der Hierophant“ – wenn ich meine Top 3 Karten benennen müsste, die mir die größten Schwierigkeiten bei der Deutung bereiten, wäre diese auf jeden Fall darunter. Neulich dachte ich, ich könnte die Karte ja mittels einer Trance- oder Traumreise bereisen. Aber irgendwie fühlte ich mich bei der Vorstellung unbehaglich – und darin liegt vermutlich auch der Grund für mein Problem mit dieser Karte. Sie bereitet mir Unbehagen. Ich mag den Hierophant einfach nicht. Er erinnert mich zu sehr an eine kalte männliche christliche Autorität, an hierarchische Strukturen, die ich nicht besonders schätze. Die anderen Aspekte der Karte, gerade die des Vertrauens oder Schutzes, erschließen sich mir irgendwie nicht. Vielleicht werde ich erst einmal über der Karte meditieren.

Habt ihr auch Karten, die Ihr oft nicht recht deuten könnt oder die Euch Unbehagen bereiten?

Advertisements

6 Gedanken zu “Der Hierophant

  1. Oja, so eine Karte habe ich auch. 🙂 Bei mir ist es „Der Turm“. Auch wenn ich ganz genau weiß, dass der Turm eben nicht für Mord und Totschlag, Vergewaltigung und Brandschatzung steht, löst das Bild doch noch jedesmal bei mir genau diese atavistischen Ängste aus. 😦

  2. P.S.: Ich weiß nicht mehr wo, aber in irgendeinem Beitrag hast Du mal von Deinem „geliebten Chai-Tee“ geschrieben. Ich kannte diesen Tee bis dahin noch nicht. Kürzlich bin ich beim Einkaufen dann über „Chai-Tee“ gestolpert, war neugierig, weil Du das geschrieben hattest, und nahm ihn mit. Was soll ich sagen: Seit dem ersten Schluck bin ich auch ein Fan. 🙂
    Das gehört nun zwar nicht hierher, aber ich wollte Dir doch mal sagen: „Lieben Dank für den Tipp!“

  3. „Der Turm“ scheint in der Tat auf viele Leute sehr beunruhigend zu wirken, angesichts der Abbildung auf der Karte ist das ja auch nicht so wunderlich. Ich mag und begrüße ihn meist, weil ich Umbruch im Nachhinein oft als etwas sehr Gutes empfinde, zu dem ich selbst aber oft nicht den Mut habe. Und ich mag die Gewitterstimmung auf der Karte!

    Und freut mich, dass dir Chai auch schmeckt! Es gibt ganz viele Sorten für jeden Geschmack, da gibt es also viel zu entdecken. 🙂

    LG

  4. Ja, da hast Du natürlich recht. Ich hatte den Turm für das vergangene Jahr als „Jahreskarte“ gezogen und der Umbruch, der für mich letztes Jahr stattgefunden hat, war einschneidend, notwendig und hat durchaus positive Seiten. Das Bild des Turms, dieses Bild der „Zerstörung“ spricht mich aber jedes Mal im ersten Moment (und oft auch noch nachwirkend) „wortwörtlich“ an, weckt bei mir Urinstinkte, oder Urängste. Ich muss mir dann wirklich jedesmal selbst gut zureden, die Bedeutung dieser Karte und nicht das Bild selbst zu verinnerlichen, das ja nur ein Synonym für die Bedeutung ist. 🙂
    „Es gibt ganz viele Sorten für jeden Geschmack, da gibt es also viel zu entdecken.“ Oh, da muss ich mal stöbern gehen :-). Bisher kenne ich nur eine Sorte.

  5. Bei mir steht der Hierophant auch ganz oben auf der „Schauder-Skala“. Ansonsten zucke ich innerlich immer etwas zusammen, wenn viele Schwerter in einer Legung auftauchen…
    BB Alruna

  6. Beruhigend, dass es bei dieser eigentlich so harmlosen Karte nicht nur mir so geht. 🙂
    Und viele Schwerter machen mich auch meist ein bisschen nervös, zumal ich ja auch so der erdige Typ bin und nicht einmal die Hofkarten der Schwerter sonderlich mag.

    BB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s