Voodoo, Hoodoo, Conjure, Rootwork?

Ich habe ja bereits einige „Rezepte“ für magische Öle bzw. Rootworköle gepostet, bin allerdings noch gar nicht wirklich auf den Hintergrund ebenjener eingegangen. Wer meint, Anna Riva hätte das Ganze erfunden und überhaupt wären Hoodoo und Voodoo doch ein und dasselbe, der irrt. Ebenso ist es beim Herstellen von Rootworkölen nicht einfach damit getan, die Zutaten in ein Gläschen zu mixen und darauf zu warten, das etwas passiert. Ich will in den folgenden Beiträgen zu dem Thema erstmal ein wenig die Begriffe abgrenzen und erklären, auf die Geschichte eingehen und die moderne magische Praxis des Hoodoo ausführlicher erläutern, da ich das Thema ungemein spannend finde. Auch wenn es vielleicht nicht ganz der Magie meiner Vorfahren entspricht, spricht es mein Herz an – im Gegensatz zu vielem, was aus dem europäischen Raum stammt, wie ich zugeben muss. Daran sollte man sich allerdings mE nicht stören – ein Blick über den Tellerrand hat schließlich noch nie jemandem geschadet und außerdem kann man sich ja nie so sicher sein, wohin die Wurzeln so reichen. 😉 Also dann:

Hoodoo ist ein amerikanischer Begriff, vermutlich entstand er im 19. Jahrhundert, und bezieht sich natürlich vor allem auch auf afro-amerikanische Magie. In dieser verbinden sich afrikanische Folklore (sowohl Glauben als auch Praktiken), indianische Einflüsse, eine Portion der Spiritualität und des Wissens der amerikanischen Ureinwohner sowie natürlich auch Elemente aus Glaube, Mythen und Magie, die es von Europa über den großen Teich geschafft haben, auch solche des Christentums. Statt Hoodoo spricht man auch von Witchcraft (engl. für Hexerei) oder Conjure (engl. für beschwören) oder Rootwork (der Begriff rührt vermutlich daher, dass traditionell besonders gern getrocknete Wurzeln (root = engl. für Wurzel wie die High John the Conqueror Wurzel für magische Arbeit verwendet werden). Hoodoo umfasst vielfältige magische Praktiken, von Weissagung, über Talismane, Verwünschungen, etc.

Der Ursprung des Wortes Hoodoo ist nicht eindeutig geklärt, ein afrikanischer Ursprung wird ebenso vermutet wie ein europäischer (vor allem eine irische Herkunft wird angenommen, eine Ableitung von Uath Dubh, das „Huhduh“ ausgesprochen wird und soviel wie dunkels Phantom oder böse Wesenheit bedeutet). Manche weisen auch auf eine ethymologische Verwandtschaft zwischen Hoodoo und Voodoo hin und oftmals werden heute beide Begriffe synonym benutzt, was allerdings falsch ist: Hoodoo ist ein System magischer Praktik, das keinen festen religiösen Hintergrund hat, während Voodoo eine Religion ist. Die afrikanischen Aspekte des Hoodoo stammen zudem eher aus Zentralafrika, während Voodoo eine westafrikanische Religion ist, die letztlich nach Haiti überschwappte (natürlich nicht nur dorthin).

Hoodoo kann negativ konnotiert sein, teilweise wird für die eher unhöfliche (ich will nicht sagen „schwarze“, denn Magie hat keine Farbe 😉 ) Magie wie Flüche oder Manipulationen das Wort Hoodoo genutzt, während Magie zum Zwecke des Schutzes, der Reinigung o.ä. „spiritual work“ genannt wird. Conjure hat eigentlich keine besonders negative Bedeutung und wird, wenn es um Hoodoo geht, auch nicht im Sinne von der Beschwörung böser Geister gebraucht, vielmehr geht es wohl um das Beschwören der Mächte, die in den Pflanzen oder anderen rituellen Zutaten wohnen.

Hoodoopraktiker werden unter anderem Hoodoos, Hoododoctor/-lady, Rootworkdoctor/-lady oder Two-Headed Man/Woman genannt.

Literaturtipps: „Hoodoo – Conjuration – Witchcraft – Rootwork“ von Harry Middleton Hyatt, „Mules and Men“ von Zora Neal Hurston, „Conjuring Culture; Biblical Formations of Black America“

Advertisements

10 Gedanken zu “Voodoo, Hoodoo, Conjure, Rootwork?

  1. Hallo Florian,

    Cat Yronwrode ist auf jeden Fall für alle zu empfehlen, die sich mit dem Thema näher befassen wollen, wobei ich empfehlen würde, defintiv noch ein paar andere Bücher dazu zu lesen. Das „Conjure Cookbook“ von Talia Felix ist für die praktische Arbeit zum Beispiel auch ganz toll.

    Da verlinke ich dich doch gleich!

    LG
    Liath

  2. Ich finde Voodoo/Hoodoo auch sehr interessant. Eine Naturreligion, die eigentlich ohne Unterbrechungen immer noch ausgeübt wird.
    Der Begriff Hoodoo begegnete mir allerdings erst vor drei Jahren zum erstenmal. Liegt wahrscheinlich daran, dass es darüber noch keine Bücher in deutscher Übersetzung gibt – ich kenne jedenfalls keines.
    Mein Lieblingsbuch zu dem Thema ist „Voodoo in Haiti“ von A. Métraux.
    Liebe Grüße
    Alruna

  3. Seit einer unglaublich beeindruckenden und lebendigen Voodoo-Austellung in Berlin (besonders die Bizango-Figuren haben mich umgehauen: http://www.morgenpost.de/kultur/berlin-kultur/article1310873/Jetzt-feiert-Berlin-den-Voodoo-Kult.html) bin ich von dem Thema auch fasziniert.

    Das Buch kenne ich noch gar nicht, da muss ich mal schauen!
    Aber du hast Recht, zu Hoodoo liegt in deutscher Sprache mW leider nichts vor, wenn man mal von einigen Informationsschnipseln hier und da absieht (z.B. in Büchern von Claire), was auch ein Grund ist, warum ich zu dem Thema ausführlicher blogge.

    LG
    Liath

  4. hey, endlich schaff ichs mal bei dir zu kommentieren. mitlesen tu ich schon eine ganze weile. 🙂 hab dich jetzt auch mal in meine links aufgenommen.
    ich finds toll, dass du dieses thema hier aufgreifst und mehr dazu bloggen willst. ich weiß darüber bisher so gut wie nichts und freu‘ mich drauf.

  5. Liath, du hast mich gerade gerettet. Ich bin gerade dabei mich intensiver mit dem Thema Hoodoo zu beschäftigen, da kam mir wieder in den Sinn, dass du hier schon mal drüber geschrieben hast und siehe da, ich finde gleich ein paar gute Literaturtipps dazu. Die werde ich mir gleich aufschreiben!

    Dankeeeeeeeeeee! 🙂

    Liebe Grüsse
    Nicky

  6. Hallo zusammen.

    Ich kann noch was Buch „Jamabalaya“ von Luisah Teish empfehlen. Übrigens auf deutsch. 😉
    Auf Englisch finde ich „The Voodoo Hoodoo Spellbook“ von Denise Alvarado echt klasse.

    Grüße

    Sebastian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s