Edelsteinwasser

„Heilsteine“ bzw. (Halb-)Edelsteine sind in der Esoterik ja nicht mehr wegzudenken und allerhand sinnvolle und unsinnige Anwendungen gibt es inzwischen. Ich bin eigentlich immer sehr skeptisch, was diese Dinge angeht, andererseits aber auch sehr offen dafür, sie wenigstens einmal auszuprobieren, bevor ich sie (für mich) komplett ablehne.
Dass gewisse Steine sehr stark schwingen und erstaunliche Wirkungen haben können, konnte ich inzwischen oft fühlen und merken und ich nutze sie gerne sowohl für Heilarbeit (bei mir selbst!), Meditation, psychische Arbeit und auch magische Arbeit. Dabei achte ich jedoch darauf, nur solche Steine zu kaufen, die ich auch wirklich zu brauchen glaube und nur bei vertrauenswürdigen Händlern, die die Steine nicht aus der Erde sprengen und sie auch unter den Menschen gegenüber fairen Bedingungen abbauen.

Bei einer Freundin trank ich vor kurzem zum ersten Mal Edelsteinwasser, also Wasser, das von darin liegenden Steinen energetisiert wurde. Es war wohl die „Standardmischung“, die ich auch oft in esoterisch angehauchten Läden oder Naturkaufhäusern sehe: Wasser mit Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz. Sie soll für Harmonie und Ausgeglichenheit sorgen. Es war in der Tat ein harmonischer Abend, aber ich weiß nicht, ob ich das dem Wasser zuschreiben kann. 😉 Was mir aber auffiel, ist dass das Wasser extrem weich schmeckte, nahezu sanft – dabei ist das Berliner Leitungswasser normalerweise sehr hart. Das gab uns doch ein bisschen zu denken und so kaufte ich mir auch ein paar Steinchen. Ich entschied mich für eine Mischung aus Bergkristall, Magnesit und rotem Jaspis. Sie soll der Entschlackung dienen und das Abnehmen unterstützen (vorletzte Woche passte ich nämlich nicht mehr in eines meiner Lieblingskleider, öhöm). Der Magnesit soll hierbei dazu dienen, dass die Organe die Nahrung besser aufarbeiten können. Der rote Jaspis unterstützt die Willenskraft und den Energiefluss im Körper, der Bergkristall ist bei den meisten Mischungen als Verstärker dabei. So sagt zumindest die Theorie – und die Praxis? 😉

Ich habe eine Woche lang täglich eine Glaskaraffe mit dem Steinwasser getrunken, die ich morgens angesetzt und dann 2 Stunden ruhen gelassen habe. Das Wasser schmeckte nicht so weich wie das, welches ich bei meiner Freundin getrunken hatte, aber dennoch irgendwie anders. Die entschlackende Wirkung trat auch fix ein – alle 10 Minuten musste ich die Toilette aufsuchen. Außerdem hatte ich auch etwas weniger Appetit, meist reichten mir schon 3 Mahlzeiten pro Tag, wo ich sonst lieber 4 oder 5 esse. In das Kleid passte ich dann auch wieder, ohne dass es gekniffen hat. Ich würde also sagen, dass entweder meine Psyche da ein paar Pölsterchen hat (sichtbar!) schmelzen lassen oder die Steine taugen wirklich was. Es war sicher nicht das letzte Experiment dieser Art.

Habt ihr auch Erfahrungen mit Steinwasser?

Advertisements

11 Gedanken zu “Edelsteinwasser

  1. Eine befreundete Schamanin trinkt auch immer Edelsteinwasser und schreibt zusätzlich, wenn Besuch da ist, auf die Glaskaraffe solche Sachen wie „für die Harmonie“, „zur Beruhigung“ etc.
    Als müsste der Besuch darauf hingewiesen werden, dass es sich um „besonderes Wasser“ handelt 😀

    Da frag ich mich dann auch, ob die Wirkung nur „herbeigedacht“ ist?

    lg

  2. edelsteinwasser habe ich auch schon angesetzt und getrunken über einen längeren zeitraum. aber ich konnte für mich keine veränderung festellen.
    irgendwo habe ich den verdacht, dass da sehr viel „placebo-effekt“ dabei ist, aber vielleicht sind auch manche menschen einfach „offener“ für die energien als andere.
    ich hab aber lust es nochmal zu probieren. muss morgen mal meine kanne raussuchen … 😉

  3. Ich werde es auch mal versuchen. Brauche ein wenig Energie. Vielleicht versuche ich es mal mit schwarzem Turmalin (bin ja Steinbock und habe mit dem Stein sehr gute Erfahrung gemacht) plus Bergkristall. Ob diese Mischung so gut ist…? mmmh. Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren.

    lg

  4. @Sabrina: Ist doch eigentlich egal, ob die Wirkung nur herbeigedacht ist, solang es tatsächlich wirkt, oder? 😉 Grüner Fluorit & Bergkristall hat eine erneuernde und aufbauende Wirkung und stärkt das Ich am Beginn eines neuen Lebenswegs, Orangencalcit wirkt generell stärkend und Karneol gibt auch viel Energie.
    Bergkristall + Schörl wird angewandt, um vor geomantischen Störungen und schlechten Einflüssen von außen zu schützen.

    @Ima: Naja, gegen einen Placebo-Effekt ist ja nichts einzuwenden, solang tatsächlich was passiert. 🙂 Ich versuche dann meist eine kleine Blindstudie – von der realen Wirkung von Reiki hab ich mich z.B. anhand von der Reaktion bei Tieren überzeugt, die sich ja nichts einbilden können, wenn ich ihnen sage, ich gebe ihnen nun Energie. Und das Edelsteinwasser probiere ich nun bei Pflanzen, die nicht mehr so richtig fit aussehen.
    Ich denke aber, jeder muss so seins finden. Bachblüten zum Beispiel bringen mir auch nichts, andere schwören drauf.

    LG
    Liath

  5. mich würde interessieren, woher du weißt, daß die händler, bei denen du deine steine kaufst, sie nicht von quellen beziehen, die raubbau betreiben bzw. menschen ausbeuten. soweit ich weiß, gibt es dafür immer noch kein geschütztes zeichen / siegel, auch wenn das längst überfällig wäre.
    ich liebe heilsteine nämlich auch, habe mir aber seit jahren keine mehr gekauft, eben wegen genau dieser dinge.

  6. Also Erfahrung habe ich schon mit Steinwasser, aber eine Wirkung konnte ich leider nicht feststellen. Ich bin dann wieder dazu übergegangen, mein Wasser zu segnen. Das schmeckt dann gut und ich fühle mich damit wohl. Die Steine dürfen jetzt ein Leben auf der Fensterbank führen, wo sie mit den Blumen in engen Kontakt stehen (die schnacken in einer Tour)

  7. @amala: Da sprichst du natürlich einen wichtigen Punkt an. Man kann es letztlich wohl nie ganz genau wissen, nur nachfragen und vertrauen. Ich versuche, mir ein möglichst gutes Bild vom Händler zu machen. Dem spirituellen (oder meinetwegen auch esoterischen) Öko-Steinliebhaber vertraue ich dann natürlich eher als dem aalglatten Geschäftsmann. Hier (http://www.ruebezahlshop.de) habe ich zum Beispiel ein gutes Gefühl (!), was die Garantie des ökologischen Abbaus angeht:

    „Ich persönlich kaufe nur von Minen, die verantwortungsvoll mit der Natur UND den Menschen umgehen. In vielen Minen werden die Steine mittels Sprengungen der Natur aus dem Laib gerissen und danach sortiert und in Qualitäten unterteilt. Die Arbeiter und selbst die Besitzer der Minen werden von Importeuren mit lächerlichen Centbeträgen abgespeist. Die wirtschaftliche Lage zwingt die Menschen dort aber sich und die Natur so auszubeuten. Ich habe von Anfang an darauf geachtet, dass die von mir angebotenen Steine tatsächlich von Hand geborgen werden. Das ist harte Arbeit und mir ist wichtig, dass die Menschen die diese Arbeit leisten auch vernünftig entlohnt werden. Das macht die Steine zwar etwas teurer (gar nicht soviel wie man denkt) aber es kommen wunderschöne Exemplare zum Vorschein und die Leute können von Ihrer harten körperlichen Arbeit leben und Ihre Familien ernähren. Nicht wie in diesen Spreng – und Spülminen, die Berge wegfetzten und Männer und Frauen ausbeuten, nur damit hier ein Anbieter Bergkristalle oder Amethyste für ein paar Euro z.B. als Massenware für Zimmerbrunnen oder Dekoartikel erhält. Dies dient dann nur der Gewinnmaximierung und halte ich für unmoralisch.“

    @WildeWölfin:
    Mein Malachit wohnt auch gern bei den Pflänzchen! Und ja, Wasser segnen/besprechen kann natürlich auch kleine Wunder wirken. 🙂

    LG

  8. ah, danke dir 🙂
    ich glaube, an bestimmten orten in deutschland kann frau auch selbst heilsteine finden, natürlich dann unpoliert 🙂 ich selbst arbeite inzwischen auch gern mit kieseln. die sprechen einfach zu mir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s