20 Dinge über mich & Herbstsiederei

In 6 Tagen beginnen meine Prüfungen – Zeit für etwas Prokrastination! Dieses Stöckchen habe ich bei einigen mit Interesse gelesen und da ich es immer sehr unterhaltsam und spannend fand, mache ich mit.

1. Ich hatte in meiner Jugend (15-17) eine total große Leidenschaft für japanische Rockmusik. Damals bin ich oft – auch ohne es meinen Eltern zu sagen – nach Berlin gefahren (immerhin 1,5h von zuhause weg), um mir meine Lieblingsbands live anzusehen. Um die Zug- und Konzerttickets bezahlen zu können, habe ich mein Essensgeld gespart und die 8-10 h in der Schule durchweg gehungert.  Besonders nach den Konzerten – wenn man die Nacht auf dem Bahnhof verbracht hat, weil der letzte Zug schon gefahren ist – habe ich immer sehr interessante Leute kennengelernt, dank auffälliger Kleidung erkannte man ja gleichgesinnte Musikfans sofort. Abenteuerliche Zeit!

2. Wenn ich etwas Tolles sehe, das andere sich gekauft haben, denke ich oft zuerst: kann ich das selber machen? Und dann google ich Tutorials. Liegt aber in der Familie, mein Vater musste mangels Geld auch immer viel selber machen, statt es zu kaufen.

3.  Ich habe eine Weile total gern Erdnussbutter-Marmelade-Sandwiches gegessen, bis mein Freund mir erzählte, dass er in den USA mitbekommen hat, wie mit dieser Kombi die Ringer und Footballspieler gemästet wurden. Dann war mir das doch zu suspekt.

akissinautumn4. Ich will lange, rote Haare, die bis zu den Fingerspitzen reichen!

5. Als ich das erste Mal ein Ouija-Board benutzt habe, hat mir der Geist meiner Zimmerpflanze gesagt, dass ich sie öfter gießen soll. Hmpf (ja, okay, stimmte auch).

6. Im Herbst und im Frühling kann ich mich an den Bäumen gar nicht sattsehen. Kirschblüten und buntes Laub könnte ich stundenlang anstarren, ohne dass mir langweilig würde.

7. Meine liebsten TV-Serien waren Buffy und Ally McBeal – inzwischen habe ich keinen Fernseher mehr, aber irgendwie finde ich die modernen Serien auch alle fad und die Leute sehen alle zu perfekt aus.

8. Ich ekele mich vor Roter Beete und grünen Oliven.

9. Ich liebe Möhren und Erbsen sowie Pilze.

10.  Ganz vegan leben werde ich wohl nie – allein schon auf ein gutes Glas Met (Honigwein) dann und wann kann ich schwer verzichten.

11. Fast alle Partner, die ich je hatte, habe ich im Internet kennengelernt. Nicht unbedingt auf Partnerbörsen, eher Literatur- oder Szeneforen.

12. In meiner Prä-Teenager-Zeit war ich totaler Sailor-Moon-Fan. Mit meiner besten Freundin habe ich regelmäßig im Namen des Mondes das Böse bestraft (idR in Form ihres kleinen Bruders) oder die Welt gerettet.

13. Ich habe kein Rhythmusgefühl und eine miserable Körperkoordination. Warum ich trotzdem in der Schule rhythmische Tanzgymnastik gewählt habe, ist mir selbst ein Rätsel.

14. Jedes zweite Buch, das ich lese, ist auf Englisch. Meine erster englischer Roman war „Harry Potter“, weil ich nicht auf die Übersetzung warten konnte und da fiel mir auf, dass das gar nicht so schwer ist und man schnell vergisst, dass man überhaupt eine andere Sprache liest.

15. Wenn ich wütend bin, wünsche ich mir ein Gewitter. Wenn es kommt, geht es mir gleich viel besser.

16. Ich glaube nicht an Magie, ich habe sie erlebt. Und bin froh, dass sie Teil meines Lebens ist, auch wenn sie es nicht immer einfacher macht.

17. Der Geruch von Apfelkuchen erinnert mich an meine Oma, der Geruch von Kühen und Gras an meine Heimat, der Duft von Flieder bedeutet für mich Hoffnung und die erste Liebe riecht für mich nach dem Parfüm AnaisAnais von Cacharel.

18. Ich bin eine hoffnungslose Romantikerin.

19. Ich hätte total gern eine beste Freundin, aber langsam glaube ich, sowas ist noch schwerer zu finden als der ideale Partner.

20. Dank einem Hang zur Unordnung verlege ich sehr sehr oft Dinge. Wenn ich laut in die Wohnung hineinsage, dass ich das verlorene Ding jetzt aber unbedingt brauche, tauchen sie plötzlich an ganz offenkundigen Orten, die ich vorher schon 3 Mal abgesucht hatte, wieder auf.

So, das war’s!

Und nun noch ein paar Bilder aus der Herbstsiederei – der September hat mich trotz Zeitmangels kreativ gemacht, wie eigentlich jedes Jahr. Leider komme ich gerade nicht dazu, die Serie fortzusetzen, aber zu Samhain möchte ich auf jeden Fall auch eine eigene Seife sieden, die den Abschluss dieser Herbstreihe bildet und etwas düsterer wird, da bin ich dann nämlich auch durch mit den Prüfungen.

1. Septemberliebe

Drin sind: Karottensaft, Olive, Kokos, Reiskeim, Shea und Traubenkernöl, beduftet mit Lavendel und Zeder und einem Hauch Patchouli. Ich mag sie wirklich sehr!

septemberseifeklein

2. Septembersong

Was einst geblüht hat, welkt nun und stirbt bald ganz, doch noch erstrahlen bunte, warme Farben. Der Seifenleim war wie der Herbst selbst – unberechenbar, deshalb wurde sie auch nicht so, wie geplant.
Drin sind Reiskeim, Olive, Kokos, Shea und Rizinusöl sowie Soja-Reis-Milch. Sie duftet nach Blaubeeren und Kamillentee (klingt komisch, riecht aber schön süßlich-warm).

griesbrei

Advertisements

15 Gedanken zu “20 Dinge über mich & Herbstsiederei

  1. Endlich habe ich es auch mal wieder nach hier geschafft! =)
    Deine Seifen sind wunderschön geworden und klingen köstlich.
    Die Fakten über Dich sind sehr interessant gewesen.
    So, jetzt werd ich mal schauen was ich hier so verpaßt habe und wünsche Dir für Deine Prüfungen alles erdenkliche Glück!

    • Schön, dich hier wieder zu lesen! Ich muss auch endlich wieder bei dir Schmökern – das fühlt sich ganz komisch an, ewig nicht mehr mit BloggerInnen zu schnackseln, die man liebgewonnen hat, und sei es nur in Kommentarform!
      Danke für die guten Wünsche!

      • Geht mir ganz genauso, bei uns ist nämlich in letzter Zeit auch so viel los, dass ich es selber kaum geschafft habe in meiner Stammrunde lesen zu gehen. Aber ich habe Dich nicht vergessen, war nur beschäftigt :-*

  2. die seifen sind wunderschön. ich will bald meine zweite seife herstellen, eine haarwaschseife soll es werden. aber bis sie so schön werden wie deine muss ich noch üben.

    sehr schöne fakten übrigens, ich lese sowas immer sehr gerne. nr. 19 kann ich so absolut unterschreiben!

    • So viel üben musste du bestimmt nicht mehr. Nach der 2. Seife hatte ich dann auch raus, wie man Luftbläschen vermeidet, die Seife gut ausformt und stimmige palmölfreie, vegane Rezepte erstellt. Und dann fängt das Experiemntieren mit Farben, Formen und ungewöhnlichen Zutaten erst richtig an!
      Haarseifen sind toll, ich bin gespannt auf deine! Wenn du mal Fragen hast, kannst du mir auch gern eine Mail schreiben. 🙂

      Deine Fakten habe ich auch gern gelesen und mich in vielen wiedererkannt!

  3. *steht auf und kreischt* „Mondstein – flieg und sieg!“
    Ich fand Saturn und Neptun am besten *hach*
    Und weil ich dich in vielerlei Hinsicht verstehen kann (ich werde dir dazu noch schreiben), drücke ich dich jetzt ganz spontan, ganz fest.

  4. Ach Liath, ich kann gar nicht verstehen, dass du keine beste freundin hast. Wenn du um die Ecke wohnen würdest, würde ich mich sooo freuen, eine Ähnlichgesinnte zu haben!!! Du bist einfach eine interessante Frau.
    fühl dich gedrückt, Sofia

  5. Haha, ich lese seit Harry Potter auch mehr Bücher auf englisch. Ich konnte damals auch nicht auf die Übersetzung warten 🙂
    Deine Seifen sehen total schön aus.
    Und hey, bald hast du die Prüfungen hinter dir und du kannst dich wieder voll ins Leben stürzen!

    • Jetzt müsste ich mich nur nochmal an andere Sprachen ranwagen – habe Harry Potter auch schonmal auf Französisch angetestet und bin kläglichst gescheitert. 😉

  6. Sofia und Liath, wir machen einen Club 😀 !!! Ich habe auch keine beste Freundin aber viele liebe gute Freundinnen. Ich fühl mich immer so ausgeliefert, wenn eine einzige Person alles über mich weiß…schrecklich.

    Deine Seifen sind sooo wunderschön! Ich finde man kann sie förmlich duch den Bildschirm riechen 😀

    Achja, Post kommt in den nächsten Tagen bei dir an :*

    lg Muse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s