Hekate

Neulich hörte ich mich auf Youtube durch eine Playlist von Lisa Thiel, einfach so plätschernd im Hintergrund, während ich gedöst habe. Und plötzlich war da ein Song, der mich aus dem Halbschlaf riss. Ich wollte mich bewegen, singen, etwas kribbelte in mir. Es war kein Song von Lisa, sondern von Wendy Rule (die ich sehr bewundere!), den ich bisher nicht kannte:

Hekate! Soso. Am Abend vorher war sie mir erst in einem Fantasyroman begegnet, wenn auch eher am Rande. Ich nahm später noch mein Göttinengeflüster zur Hand. Heraus fiel – wie sollte es anders sein – Hekate.

Nun bin ich heute für das Samhain-Ritual unserer Gruppe als Priesterin einer Göttin eingeteilt und hatte überlegt, welche es werden soll. Welche es werden will, ist mir allerdings inzwischen klar geworden.

Hail Hekate!

Advertisements

11 Gedanken zu “Hekate

  1. Hey Liath,
    ja, das Lied kenne ich und finde es auch sehr gut! Es hat sowas ursprüngliches, erdig spirituelles – ich tanze sehr oft dazu!
    Und auch bei mir hat Hekate sich die letzten Monate bemerkbar gemacht. Es sollte sich allerdings herausstellen, dass sie mich schon viel länger begleitet, als ich wusste.
    Ich kann mich in aller Tiefe mit ihr identifizieren, weil sie auch die dunkle Seite in ihrer Energie einschließt, was für mich der einzig gesunde Weg ist, sich mit dem Leben auseinanderzusetzen, welches auch immer beide Seiten hat.
    Ich selbst werde heute abend auch an einem Samhain-Ritual teilnehmen und werde daran denken, dass wir nicht die einzigen sind 🙂
    Ich wünsche euch viel Freude!

    • Ja, ich finde auch, ursprünglich und erdig trifft es gut – da fühlt man sich so nach „urban primitive“, wenn man es hört.
      Ich hoffe, du hattest auch ein ganz tolles Samhainritual!

  2. Spannend.. Hekate passt so gut zu der Zeit – passt so gut zu meiner Situation und, was ich besonders reizend finde sie wollte auf meinen Samhain-Altar…
    Das Lied ist übriegnds wirklich „der Kracher“!

    Danke

  3. Pingback: (Schamagisch) – Samhain-Rückblick | Wilde-Wölfin

  4. Ich habe dieses Lied angemacht und dachte gleich, dass es mir in den Füßen kribbelt. Ich will aufstehen, mitsummen, eine Kerze anzünden, tanzen….
    Einfach fantastisch, wie viele von uns gerade sie bevorzugen bzw. momentan zur Begleiterin machen.
    Vielleicht unterstützt sie auch einfach die wilden Schwäne 😀

    lg Muse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s