Winter?

Kein Schneespaziergang dieses Jahr. Kein meditatives Beobachten von Eisschollen auf dem Wasser. Kein Gefühl der absoluten Stille, der schlafenden Welt, wenn es schneit und alles weiß und ruhig wird. Kein verzaubertes Betrachten von Eiszapfen in all ihren Formen. Ich bin ein Frühlingskind und eine Herbstliebende, aber ein bisschen fehlt mir der Winter dieses Jahr schon. Oder meint ihr, das kommt noch?

Advertisements

16 Gedanken zu “Winter?

  1. Wunderbar find ich es, fast laue Temperaturen, in der Natur gibt es so viel zu beobachten, die Tiere müssen keinen Hunger leiden. Solche Winter liebe ich! Winter mit Schnee und Eis hat auf den Bergen viiiel Platz. Meine Primel (Wetterorakel) blüht bald…liebe Hexengrüsse😄

  2. Ich wäre auch nicht traurig, wenn der Winter sich nicht mehr so richtig blicken ließe. Klar, die verzauberte Landschaft der Schneekönigin fehlt schon ein wenig, aber nicht schippen zu müssen und freie Straßen zu haben und nicht so viel heizen zu müssen – das hat schon Vorteile.
    Aber bis jetzt kam der Winter noch jedes Jahr, und wenn es dann im März ist, wenn ihn wirklich niemand mehr brauchen kann…

    • Ja, ich muss zum Glück nicht mehr Schnee schippen und habe kein Auto, da hab ich natürlich leicht reden. Im März will ich auch lieber knospende Bäume statt Schnee …

  3. Es ist auf der einen Seite geldbeutelschonend und angenehmer,nicht 20 Minuten in der Kälte am Bahnhof stehen zu müssen.Mir fehlt allerdings schon etwas die Kälte und der knirschende Schnee unter den Füßen.

    • Alles hat seine guten und schlechten Seiten. Auf die wegen Kälte ausfallenden Bahnen könnte ich natürlich auch verzichten. 😉 Aber den Glitzerschnee gerade finde ich wieder sehr schön!

  4. Mir fehlt das Alles auch, ziemlich sogar… 😦 Bisher habe ich gepredigt das würde noch kommen, der Schnee und die Kälte. Mir fehlt auch die Dunkelheit… Ist das nicht seltsam? Inzwischen bricht hier der Frühling aus, mit Sonnenschein und Knospen, längeren Tagen und Vogelgezwitscher. Meine Hoffnungen auf Winter schwinden also…

  5. Nach den Horror-Wintern der letzten Jahre bin ich mehr als glücklich, dass es so ist, wie es ist zur Zeit! Von mir aus könnte jeder Winter so sein. Ich kann Schnee einfach nicht leiden, Kälte noch weniger. Aber ich befürchte den grossen Knaller im März, so wie letztes Jahr. Und dann die Pflanzen, die gerade aus der Erde gucken, alle wieder kaputtgehen, ganz toll..

    • Im März braucht den Winter tatsächlich kein Mensch und vor allem keine Pflanze mehr. Momentan gibt es hier in Berlin tatsächlich Schnee und Eis. Ich finde es schön, aber wenn das nur 2 Wochen andauert, reicht es mir auch. 🙂

  6. Ehrlich gesagt gab es mehr als ab und an früher mal einen Winter der nicht „da“ war -und in den letzten 3 Jahren wurden wir hier „verwöhnt“ mit Kälte, Frost und eis. Da fehlt einem (hoffentlicht nicht) das jammern über den winter und über das mangelnde Licht. JA – dann ist es diesesmal einfach nicht so schlimm gewesen, gabs schon öfter in den letzten Jahrzehnten. Dann geniesst es einfacht! 🙂

    • Ja, das stimmt natürlich, es gibt immer mal sehr strenge oder sehr milde Winter und beide haben für Mensch und Umwelt ihre Vor- und Nachteile. Jetzt gab es doch noch ein bisschen Schnee und Eis. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s