Vollmond und Sommersonnenwende

In die Zeit vom 20./21.6. fällt die Sommersonnenwende, der längste Tag, die kürzeste Nacht des Jahres. Und schon schwindet das Licht danach wieder kaum merklich jeden Tag ein bisschen mehr. Wie schnell das Jahresrad sich immer wieder dreht! Und nicht nur das, wir haben zugleich Vollmond, einen Erdbeermond. Dass dies zusammentrifft, passiert gar nicht so häufig – wenn ihr könnt, dann feiert also Esbat (den Vollmond) und Sabbat (Litha/die Sonnenwende) ausgiebig. Die Kraft der Sonne, genauso wie die des Mondes! Welchen Aspekt ihr dabei besonders betonen möchtet, steht euch frei – das Feuer, die Stärke, das Licht der Sonne, das männliche Prinzip? Oder die Kraft des geheimnissvollen, gefühlvollen, süßen Mondes, das weibliche Prinzip? Natürlich könnt ihr auch beide in Einklang bringen, wenngleich es ja für den Vollmond in dieser Nacht und in unserer Hälfte der Welt doch nur ein kurzer Auftritt wird.

Zwischenablage01

Advertisements

7 Gedanken zu “Vollmond und Sommersonnenwende

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s