Frühlingsmagie Workshop, Teil 1

Merkt ihr es auch? Der Frühling kommt, zaghaft und doch bestimmt. Ich weiß, ich blogge leider kaum noch, ich finde neben all der Arbeit, dem Lernen, der Fotografie und dem Alltagsstress kaum Zeit dafür und immer, wenn ich Besserung gelobe, lenkt mich wieder etwas ab. So ist das Leben wohl, ich bin aber unheimlich dankbar, dass einige dennoch hier immer wieder reinschauen oder gar neu dazukommen und sich von Anfang an durchlesen.

Und als kleines dankbares Schmankerl für euch, habe ich mir einen Frühlingsmagieworkshop ausgedacht. Jeden Tag gibt es eine kleine Aufgabe, die ihr an diesem oder einem anderen Tag machen könnt – ich verspreche, sie sind gut auch in einen eher beschäftigten Alltag zu integrieren. Wir machen uns damit bereit für den Frühling, stimmen uns ein und laden ein bisschen seiner frischen, lebendigen Kraft und Magie in unser Leben ein. Seid ihr bereit? Na dann, los geht’s!

Tag 1: Ein Frühlingsspaziergang

Mach heute einen kleinen oder großen Spaziergang und sei dabei ganz achtsam, was deine Umgebung angeht. Wo siehst du erste Frühlingsboten? Siehst du hier und ein paar Knospen von Bäumen und Sträuchern, die ihren Winterschlaf beenden? Fühlst du warme Sonne auf deiner Haut und einen frischen Wind? Hörst du Vögel, die du die Monate zuvor vermisst hast? Begegnen dir erste Schneeglöckchen? Achte auf Zeichen des Frühlings und darauf, was sie mit dir machen. Du kannst später aufschreiben, was dir aufgefallen ist oder währenddessen ein paar Fotos machen – und den Spaziergang eine Woche oder einen Monat später wiederholen und vergleichen, was sich verändert hat. Du wirst überrascht sein, wie viel sich in dieser Zeit verändern kann, wie schnell etwas, das in der einen Woche noch trist, leer und tot aussah, nur wenige Wochen später schon voll neuen Lebens ist. Das ist die besondere Magie des Frühlings!

 

img_9638-1

Advertisements

4 Gedanken zu “Frühlingsmagie Workshop, Teil 1

  1. Toll! Leider habe ich nur sehr wenig Zeit im Moment. Aber ein kleiner Spaziergang muss auch bei Unistress drin sein. Dein Blog hat mich zu beginn meiner Unizeit immer inspiriert und mir Kraft gegeben. Jetzt habe ich im Sommer meinen B.A. gemacht und starte in das Masterstudium.

    • Oh, das freut mich unheimlich zu hören! Dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg auch beim Masterstudium!
      Und ich denke, ein kleiner, wirklich entspannter Spaziergang ab und zu hilft auch wirklich in stressigen Zeiten, mir zumindest. Da lohnt es sich durchaus, mal eine halbe Stunde freizuschaufeln. 🙂

  2. Schön ist es, mal wieder von dir zu lesen! 😄 Ja, es ist jedesmal wie ein Wunder, wenn die zarten, kaum wahrnehmbaren Vorzeichen des Frühlings uns verzaubern. An deinem Frühlingsworkshop bin ich voll dabei!
    Sei lieb gegrüßt !

    • Hallo du Liebe, das freut mich sehr! Ich mag das ja auch, man denkt immer, da passiert nix, aber wenn man genau hinschaut, dann explodiert die Natur geradezu vor neuem Leben. 🙂

      Alles Liebe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s